Rückbildung

Rückbildung

Finde in deine stabile Mitte zurück – mit der Wital Methode: Dein Weg zur ganzheitlichen Rückbildung.

Zur Kursanmeldung

WITAL RÜCKBILDUNG

 ist ein ganzheitliches Beckenbodentraining (auf der Grundlage der Cantienica®-Methode) nach Schwangerschaft und Geburt. Um gesundheitlichen Spätfolgen wie Gebärmuttersenkung, Inkontinenz und Rückenschmerzen vorzubeugen, ist ein gezieltes Rückbildungstraining nach der Geburt eines Kindes sehr wichtig. Wital Rückbildung sorgt für eine optimale Kräftigung des Beckenbodens sowie der Bauch-, Bein-, Po- und Brustmuskulatur.

Erfreuen Sie sich an dem in Form bringenden Ganzkörpertraining mit schnellem Erfolg.

Wann kann mit der Wital Rückbildung begonnen werden?

Etwa 8 Wochen nach der Geburt, oder dann, wenn alle Geburtsverletzungen (Dammschnitt, Dammriss) gut verheilt sind.

Bei Kaiserschnitt Geburten kann in aller Regel mit der Rückbildung bei normalem Heilungsprozess nach 12 Wochen begonnen werden. Hier sollten Sie jedoch unbedingt auf den Rat Ihrer Hebamme / Ihres Arztes hören. Frauen, deren Geburten schon länger zurückliegen, sind ebenfalls herzlich willkommen.

Wital Rückbildung

Kurse im ersten Halbjahr 2024!

 

Juni Kurs beginnt am Donnerstag, den 6. Juni von 18:30 bis 19:30 Uhr

- Ausgebucht!

Dauer: 8 Abende

Kursleiterin: Michaela Dreher

Jetzt anmelden

 

 

Kurse im zweiten Halbjahr 2024!

September Kurs beginnt am Donnerstag, den 19. Sep. von 18:30 bis 19:30 Uhr

Dauer: 8 Abende

Kosten: 136 Euro

Kursleiterin: Michaela Dreher

Jetzt anmelden

 

Oktober Kurs beginnt am Mittwoch, den 16. Okt. von 18:30 bis 19:30 Uhr

Dauer: 8 Abende

Kosten: 136 Euro

Kursleiterin: Renate Schmiederer

Jetzt anmelden

Die zentralen Themen der Wital Rückbildung

Das Witaltraining legt einen Schwerpunkt auf die ganzheitliche Betrachtung des Körpers und zielt darauf ab, nicht nur den Beckenboden, sondern die gesamte Tiefenmuskulatur zu trainieren.

  • Unsere Übungen schließen den ganzen Körper ein, von der Fußstellung bis zur Ausrichtung des Scheitels ist alles gleich wichtig.  
  • Durch regelmäßiges Training vernetzen sich die drei Beckenbodenschichten mit der Muskulatur der gesamten Hüfte, des Rückens, des Bauches und der Beine. So entsteht ein Muskelkorsett, ein Powerbecken, das die gesamte Haltung optimiert.
  • Vernetzung ist das Geheimnis eines schönen, zart von Muskeln gezeichneten Frauenbauchs.
  • Wenn die Muskeln des Rückens, der Taille und die tiefliegenden schrägen Bauchmuskeln zusammenarbeiten, wird die Bauchdecke solide unterfüttert. Selbst nach Jahren lassen sich Rektusdiastasen so schließen.
  • Die Taille wird wohlgeformt und lang. Es profitieren der Rücken, die Schultern, der Nacken, der Hals von diesem effizienten Training.
  • Gute Haltung macht schön, verleiht Ausstrahlung und macht die Bewegungen anmutig, schützt die Knochen und Gelenke vor Abnützung und Deformation.
  • Erobern Sie Ihren Körper mit Ihrer Vorstellungskraft. Mit dieser Vorstellungskraft schicken Sie ihren Atem auf Reisen, durch die Tiefenmuskulatur.
  • Sie nutzen den Atem als Vermittler zwischen Muskeln, Sehnen und Knochen. Das Ziel ist Leichtigkeit, frau möchte es nicht mehr missen!
  • Sie lernen Ihr Zwerchfell als Muskelverbund kennen, der für Ihren Brustkorb so wichtig ist, wie der Beckenboden für Ihr Becken.
  • Die Stabilisierung des Torsos in der Aufspannung entlastet Ihr Becken und den Rücken beim Stillen, Heben und Tragen des Kindes, beim Niesen, Lachen und Husten. So lässt sich die Methode mit Leichtigkeit und Freude in den Alltag integrieren.

WITALTRAINING IN DER SCHWANGERSCHAFT

Eine Schwangerschaft verlangt dem Körper Höchstleistung ab. Speziell Bauch und Beckenboden werden stark gedehnt und belastet.

Rektusdiastase und Erschlaffung von Bauch und Beckenboden sind oft die Folge. Dem können Sie effektiv vorbeugen.

Das Witaltraining (nach der Cantienica®-Methode) sorgt für einen starken Beckenboden und schützt vor Überdehnung des Bauches. Es sorgt für eine aufrechte Körperhaltung, kräftigt die skeletthaltenden Tiefenmuskulatur des gesamten Körpers und vernetzt sie untereinander. Rückenbeschwerden, Ischiasschmerzen oder eine ISG-Blockade, eine gelockerte Symphyse – all das lässt sich vermeiden, wenn der Körper in der Frühschwangerschaft bis zur Entbindung durch das Tiefenmuskeltraining anatomisch fit gehalten wird.

Vor allem im Alltag!

Sollte Sie den frühen Einstieg verpasst haben und bereits Beschwerden spüren, so ist es nie zu spät mit dem Training anzufangen. Voraussetzung ist ein regelmäßiges Training, auch im Alltag und Zwischendurch. So bleibt Ihr Körper geschmeidig und reaktionsschnell und kann während der Geburt flexibel reagieren.

Nach der Geburt verhilft Ihnen die gute Vorbereitung dazu, dass Ihre Organe schnell wieder an ihren Platz zurückfinden. Die gelockerten Gelenke werden stabilisiert und Sie finden leichter zur optimalen Figur zurück.

Fit mit Babybauch

Kursbeginn: Donnerstag, den 29. Februar von 18:30 bis 19:30 Uhr -Ausgebucht!

Dauer: 10 Abende

Kosten: 160 Euro

Kursleiterin: Michaela Dreher

Jetzt anmelden

Erfahrungen unserer Teilnehmerinnen

Portraitbild von Veronika

Veronika Hilpert aus Weilheim

(39 Jahre alt, Mama von drei Kindern)

Seit der 2. Geburt vor 5 Jahren bestimmt diese Methode meinen Alltag. Der Unterschied zu den anderen Rückbildungen: GANZHEITLICHE Betrachtung und die INNERSTE & zugleich WICHTIGSTE Schicht des Beckenbodens wird trainiert. Beckenboden bzw. Tiefenmuskulatur braucht lebenslanges Training & daher wird mich dieses Training mit Sicherheit bis ins Alter begleiten. Wahrnehmung des Körpers auf einer ganz anderen Ebene - Vernetzung des gesamten Körpers! Diese Methode war ein Erfolgsgarant zur Vorbereitung auf meine 3.Geburt - ich kann tatsächlich sagen, dass es meine schönste Geburt war, was ich nach meiner 1.Geburt niemals geglaubt hätte!

Portraitbild von Shannon

Shannon Moosmann aus Berau

(Teilnahme seit 2023)

Da ich aufgrund meiner Schwangerschaft dem Fußballspielen nicht mehr nachgehen konnte, habe ich einen anderen Weg gesucht mich auf schonendere Art fit zu halten. Mit der Wital Methode ist es mir nicht nur gelungen auf eine sanfte Art und Weise mein Beckenboden und meine Wirbelsäule zu stärken und zu mobilisieren, ich habe zusätzlich ein ganz neues Körperbewusstsein entwickelt. Vor der bevorstehenden Geburt habe ich weniger Angst, weil ich gelernt habe meine innere Muskulatur bewusst anzusteuern und kenne nun einige Tricks um Blockaden zu lösen, welche den Verlauf der Geburt beeinflussen können.

Portraitbild von Marie

Marie Wolber Todtmoos

(Teilnahme seit 2019)

Die beiden Rückbildungskurse haben mir nach zwei Schwangerschaften gut getan. Der Alltag mit zwei kleinen Kindern ist eine körperliche Herausforderung. Das viele Hochheben und Tragen führt bei mir häufig zu einem verspannten Schulter- und Nackenbereich. Die Wital-Methode bringt mich dazu, innezuhalten und hinzuspüren. Ich kann bewusst Muskelpartien ansteuern, hineinspüren in die tiefsten Schichten von innen nach außen formen und die Körperhaltung  korrigieren. Beim Sitzen und Bücken, freue ich mich, wenn ich daran denke, gezielt nach der Wital-Methode aufzustehen. Gleichzeitig merke ich dann, wie es mir meine Knie danken, insbesondere mit einem Kind auf dem Arm. Das wöchentliche einstündige Abtauchen in die eigene Körperwahrnehmung im Rückbildungskurs ist für mich ungeheuer wertvoll, da ich hier ganz bei mir sein und die vitalisierenden Räume im Casa Wital genießen kann.

Portraitbild von Verena

Verena Liebsch aus Urberg

(Teilnahme seit 2021 bis heute)

Ich habe im Sommer 2021 mit der Wital Methode begonnen, um nach der ersten erschwerten Schwangerschaft und einer schönen langen Stillzeit wieder zu Kräften zu kommen und meine Körperhaltung aufzurichten. So konnte ich 2023 gestärkt mit einer stabilen Mitte in eine zweite Schwangerschaft gehen und diese genießen. Auch während der Schwangerschaft besuchte ich die Kurse und wurde dabei wundervoll angeleitet. Die zweite Geburt konnte ich mit einer für mich völlig neuen Körperwahrnehmung, bewusst und schon fast mit einer Leichtigkeit selbst steuern und erleben. Durch die Rückbildung im Casa Wital stärkte ich step by step meine innere Mitte. Obwohl ich das Baby beinahe rund um die Uhr trage und stille, habe ich weder Nacken- noch Rückenschmerzen. Die Kräftigung und bewusste Körperhaltung, die durch die Wital Methode erlernt wird, ist unbezahlbar und nur weiterzuempfehlen. Nach jeder Stunde schreite ich voller Kraft, hell erleuchtet und aufrecht aus den Räumen.Vielen lieben Dank an die tollen Trainerinnen.                         

Portraitbild von Tatiana

Tatiana Hartmann aus Geisslingen

(Teilnahme seit 2020 bis heute)

Die Wital Methode lernte ich kennen, als mein Sohn gerade knapp zwei Jahre alt war. Schon seit der Schwangerschaft plagten mich immer wieder Symphysenschmerzen. Die kleinen, kaum spürbaren Mikrobewegungen erwiesen sich als mächtiges Instrument für die Stärkung meines Beckenbodens. Nach Jahren spüre ich meinen Körper deutlicher und kann entsprechend auf jede Veränderung gezielt reagieren.

Portraitbild von Sophia

Sophia Isele aus Brenden

(Teilnahme seit 2024)

Mit Beginn der Rückbildung vor vier Wochen habe ich die Wital Methode kennengelernt und seither integriere ich sie in meinen Alltag mit Baby. Ich kann die Mikrobewegungen beim Stillen, Spazieren oder bei Hausarbeiten leicht anwenden und ausführen. Durch die tägliche Anwendung merke ich nicht nur wie ich meinen Körper stärke und aufrichte, sondern auch meinen Geist. Ich fühle mich leichter, fitter und wacher.